Mittwoch, 27. Januar 2016

gesehen & gemacht: Origami-Zoo-Mobile

Es ist ein uraltes Projekt, nun bin ich zufällig wieder auf die Fotos gestoßen und da fiel mir ein, dass ich das ja noch teilen wollte. Ein Tier-Origami-Mobile. Ich habe es als Mitbringsel bei einer Babyparty verschenkt. Aber ich finde Mobiles auch selber toll und finde, es ist eigentlich auch eher was für Erwachsene als für Babys, da Origami ein bisschen zu filigran für kleine grapschende Babyhände und eher nur was zum Anschauen ist. Als Mitbringsel für kleine oder große Kinder ist es auf jeden Fall schnell gemacht.

Benötigt wird:
- schönes Papier, am Besten relativ dünn
- Faden oder Garn
- einen oder mehrere Stäbe


Im Internet gibt es unendlich viele Anleitungen für Tiere. Da kann sich jeder seine Lieblinge aussuchen. Bei mir gab es einen Fisch, einen Kranich, einen Hasen, eine Giraffe und einen Elefanten.


Alles den Internetanleitungen folgend zusammenfalten. Am Ende mit einer Nadel ein jedes tier ein Loch machen, durch das der Faden zum Aufhängen gezogen werden kann. Dabei ist es vor allem wichtig, den richtigen Punkt zu finden, damit das Tierchen nicht hinterher den Kopf hängen lässt und das Hinterteil in die Höhe streckt.


Faden durch, alles an den Stäben befestigen und gut ausbalancieren und gut is!


Kommentare:

  1. oh, das ist zauberschön! ich suche schon ganz lange eine mobiléinspiration für den süßminister. das hier speichere ich mal auf der liste der möglichkeiten. danke für die inspiration!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte! Gerne! Wie gesagt, zum dran-rum-batschen mit kinderhänden ist das nicht das ideale modell. aber ich muss sagen, ich bin immer noch von diesem kleinen elefanten entzückt (der war aber auch nicht einfach zu falten).

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...