Mittwoch, 21. Oktober 2015

gesehen & gemacht: Herbstrock

Es gibt ja manchmal so Kleidungsstücke, die haben einfach Schnitte, die immer zu allen Anlässen funktionieren. So einen Rock hatte ich mal. Er war von American Apparel, ähnlich dem Model auf dem Bild, ich hab ihn irgendwann am Anfang des Studiums gekauft, also schon einige Jahre her. Das Model gibt es gernauso natürlich nicht mehr zu kaufen. Macht aber nichts, geht nämlich zu nähen.

Foto links von American Apparel


Der Rock ist eigentlich schon länger in meinem Sammelsorium, darf aber jeden Herbst wieder raus und wird deswegen jetzt gezeigt. Im Sommer mag ich den Rock nicht, weil ich den Stoff doch recht herbstlich finde und der auch einfach nur mit Strupfhose geht, meine Beine haben nämlich fast die gleiche Farbe und das sieht dann immer etwas blöd aus. Aber jetzt ist ja wieder Strumpfhosenzeit.



Der Grundschnitt ist ganz einfach: ein großes Rechteck an den beiden kurzen Seiten zusammennähen, an einer langen Seite umnähen und an der anderen ein Gummiband einnähen. Fertig. Ich habe noch ein paar "Extras" eingebaut und oberhalb vom Gummiband noch Stoff gelassen, so dass es "rüschig" aussieht. Außerdem habe ich noch einen simplen breiten Stoffgürtel zum Knoten genäht, der dem Rock auch noch mal einen anderen Look gibt. Meistens klappe ich die Rüschen aber einfach ein oder mache mein Oberteil drüber. Sonst sieht es mir irgendwie doch ein wenig nach Geschenkschleife aus...





Kommentare:

  1. sehr schön. es ist doch immer wieder fein zu sehen, was die einfachsten dinge so hermachen. das ist ein sehr hübscher rock.
    aa ist in de letzten jahren leider ziemlich in verruf geraten. finde ich schade. mal sehen, was sich da so in nöchster zeit tut. https://ichkaufnix.wordpress.com/2015/10/06/american-apparel-ein-lieblingsfeind-strudelt-gewaltig/
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. ja, genau aus den gründen war ich in dem laden auch schon ewig nicht mehr drin. ich fand die "sweatshop-free" sache ursprünglich echt gut und dass es alles in so vielen farben gibt. aber mittlerweile versuche ich eh möglichst wenig zu kaufen und wenn dann am liebsten von etwas weniger skandalträchtigen "sweatshop-free"-firmen oder am besten vom flohmarkt. oder eben selber nähen :-)

      Löschen
  2. Der ist ja toll. Ich wollte mir schon länger mal ein Kleidungsstück selber nähen und so ein Rock wäre doch als Einstieg sehr gut, oder? Ich finde die Tragevarianten total klasse und mit dem Schleifengürtel wird es richtig schick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ran da! Der Rock ist echt super easy und somit auch für Einsteiger sicher ganz gut. Viel Erfolg!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...